Wird Astaxanthin zu Recht als Superfood bezeichnet?

Astaxanthin – Informationen! Um diese Frage zu klären, sollten wir uns erst einmal darum kümmern, was ein Superfood eigentlich ist. Zunächst einmal ist es ein Begriff aus dem modernen Marketing, soll also in erster Linie die Umsätze ankurbeln. Was wie kaltes Kalkül anmuten mag, entbehrt doch nicht einer gewissen Wahrheit. Denn als Superfood werden tatsächlich bestimmte Obst- und Gemüsesorten bezeichnet, die dem Menschen eine wahre Überfülle an wichtigen Nähr- und Vitalstoffen zur Verfügung stellen. In diesem Zusammenhang ist immer wieder auch die Rede von den freien Radikalen, die das Wohlbefinden des modernen Menschen mehr und mehr in Frage stellen. Das sind höchst kurzlebige Sauerstoffverbindungen, die nicht mehr vollständig sind. Ihnen fehlt eines ihrer Elektronen, das sie sich überall beschaffen können – sogar im Gehirn des Menschen, da sie mit Leichtigkeit die Blut-Hirn-Schranke überwinden können. Die Superfoods unserer Tage nun sind in der Lage gegen diese freien Radikalen – auch oxidativen Stress genannt – anzugehen und den Menschen vor den schlimmen Folgen zu beschützen.

Ronald Ivarsson testet Astaxanthin

Astaxanthin als starkes Mittel gegen oxidativen Stress

Bei dieser Substanz handelt es sich um ein Caratinoid, wie es in der Natur in vielfältigster Art auftritt. Es ist von einer rosa bis grell roten Farbe und beispielsweise für rote Äpfel und Paprika verantwortlich. Und die Karotten haben von dieser Substanz ihren Namen.
Carationoide sind seit langem dafür bekannt, dass sie ein Übermaß an freien Radikalen besonders gut bekämpfen können. Daher gehören sie zu einer gesunden Art der Ernährung auf jeden Fall dazu. Astaxanthin nun ist in dieser Hinsicht die stärkste Waffe, die uns die Natur zur Verfügung gestellt hat.

Astaxanthin als Nährstoffbombe

Astaxanthin Kapseln von Ivarsson

Astaxanthin Kapseln

Nun können Sie ja nicht immer Ihr Essen nach der Farbe aussuchen, und die Ernährung hat noch einige andere Aufgaben mehr. Vor allem soll sie den Organismus mit allem versorgen, was er braucht, damit Sie als Mensch überhaupt existieren und Ihre vielen Aufgaben erfüllen können. Und vor allem in dieser Hinsicht ist es mit der Nahrung, die uns heute angeboten wird, eher schlecht bestellt. Gewöhnlich ist sie mit Pestiziden, Düngemitteln und anderen Giften schwer belastet, was natürlich direkte Auswirkungen auf Sie als Verbraucher haben muss. Und wenn man sich die Dichte der Nährstoffe ansieht, fällt das Ergebnis noch schlechter aus. Kein Wunder also, dass der Zweig der Industrie, der die so genannten Nahrungsergänzungen herstellt, von einem Erfolg zum nächsten eilt. In der Fülle des heutigen Angebots weiß der normale Verbraucher gar nicht, was ihm wirklich nützt und welches Mittel nur noch mehr Geld in die Kassen der Hersteller spülen soll. Dabei gibt es ein Mittel, das man mit Fug und Recht als Alleskönner bezeichnen kann. Es hat eine 550 Mal stärkere Wirkung als dieselbe Menge an Vitamin E. Und Sie müssten 65 Mal so viel Vitamin C zu sich nehmen, um diese Wirkung zu erzielen. Diese erstaunliche Substanz nennt man Astaxanthin .

Die Herkunft von Astaxanthin

Die Substanz wird von der Mikroalge produziert, die die Botanik auf den Namen „Haematococcus pluvialis“ getauft hat. Sie ist wie alle Algen uralt, und auch das einzelne Gewächs kann ungleich länger als ein Mensch leben. Haematococcus pluvialis verfügt nämlich über eine Eigenschaft, um die wir sie nur beneiden können: Bei Stress klinkt sie sich einfach aus und fährt sämtliche Lebensfunktionen auf Null. Wie tot schwimmt sie nun auf dem Wasser umher, und diesen Zustand kann sie für fast ein halbes Jahrhundert beibehalten. Um in dieser Zeit nicht abzusterben oder einfach ein Opfer ihrer zahllosen Feinde zu werden, nimmt sie einen grell roten Farbton an. Und dies ist nichts Anderes als das Asxaxanthin, um das es uns hier geht. Dieser Wirkstoff birgt eine solche Kraft, dass Haematococcus pluvialis in dieser langen Zeit überleben kann. Auch die Lachse ziehen so manchen Vorteil daraus, wenn sie den Stoff mit dem Krill, ihrer hauptsächlichen Nahrungsquelle, aufnehmen. Die Muskeln dieser Fische befähigen sie zu ihren höchst erstaunlichen Leistungen, die sie vollbringen, wenn sie zum Ort ihrer Geburt zurück schwimmen. Inzwischen hat man viele Versuche gestartet, die Mikroalge auch in Deutschland zu züchten. Aber alles schlug fehl, denn hier sind die klimatischen Bedingungen einfach nicht ideal. So gibt es auf der ganzen Welt nur zwei Farmen, in denen Haematococcus pluvialis kultiviert werden kann. Sie sind auf Hawaii und in Israel. Dort hat man an der Küste riesige Becken mit Wasser aufgestellt, das sich zur Zeit der Ernte blutrot gefärbt hat. Nun wird Haematococcus pluvialis vorsichtig abgeschöpft und schonend getrocknet. Das Pulver, das so entstanden ist, muss sofort in eine luftdichte Verpackung kommen, damit es nicht oxidiert und seine segensreiche Wirkung verliert.

Astaxanthin: Nicht jedes Präparat ist gleich

Bereits unzählige Menschen auf der ganzen Welt schwören auf die Einnahme dieser Substanz aus der Natur. Der Ursprung ist die so genannte „Blutregenalge“, die in der wissenschaftlichen Szene als „Haematococcus pluvialis“ bekannt geworden ist. Sie schüttet das Astaxanthin aus, das sie vor den Einflüssen allzu strenger Trockenheit und anderen schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Die Substanz kann so stark wirken, dass Haematococcus pluvialis fast ein halbes Jahrhundert quasi in einem Dämmerzustand verbleiben kann, ohne einzugehen. Es ist und bleibt fest zu halten: Astaxanthin ist mit seiner grell roten Färbung nicht nur ein Caratinoid, sondern darüber hinaus auch das am stärksten wirkende Antioxidans. Und vor allem diese Tatsache macht es für das Wohlbefinden des Menschen so interessant. Denn es kann Sie vor allen Beschwerden und Erkrankungen beschützen, die der oxidative Prozess in Ihrem Organismus auslöst. In den weltweiten Handel gelangt die Substanz in den unterschiedlichsten Formen, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen möchten.

Astaxanthin nach Konsistenz

  • Astaxanthin Pulver
  • Astaxanthin Tablette
  • Astaxanthin Kapsel
  • Astaxanthin flüssig

Astaxanthin Pulver

Eigentlich handelt es sich hier erst um das Ausgangsprodukt, das bei der Ernte von Haematococcus pluvialis entsteht. Es müsste sofort luftdicht verschlossen werden, damit es seine antioxidative Wirkung behalten kann. Nur leider kommt es nur allzu oft nur lose in kleinen Tütchen verpackt in den Handel. Die Menschen lassen sich von einem Preis täuschen, der als sehr günstig wahrgenommen wird. Doch leider ist es so, dass jeder Cent, den Sie für Astaxanthin Pulver ausgeben, zu viel bezahlt ist. Denn weder wird Akne zurück gehen, noch werden Sie ein besseres Hautbild erwarten können. Der Sauerstoff der Luft hat eine solche und auch jede andere Wirkung nämlich längst zunichte gemacht.

Astaxanthin Tablette

Nicht anders verhält es sich bei den Tabletten. Sie haben längst keine rote, sondern nur noch eine graue Farbe. Dies ist das Indiz, an dem auch Sie als Laie erkennen können, dass die erhoffte Wirkung längst nicht mehr vorhanden sein kann. Das Astaxanthin, das selbst als stärkstes antioxidative Mittel gelten kann, ist nämlich selbst oxidiert. Gegen die freien Radikalen, die sich in Folge der modernen Umwelteinflüsse zu schnell vermehren, werden Ihnen die Astaxanthin Tabletten keine Hilfe mehr bieten können.

Astaxanthin Kapsel

Auch beim Kauf dieser Produkte sollten Sie größte Vorsicht walten lassen. Denn natürlich gibt es auch hier einen ganz gravierenden Unterschied. Auf der sichersten Seite sind Sie, wenn Sie von Astaxanthin Kapseln Abstand nehmen, wenn klar ersichtlich ist, dass sie aus einer Apothekenherstellung stammen. Denn in einem solchen Fall wurden die beiden Teile einer Kapsel nur ineinander gesteckt. Der Sauerstoff hat den eingefüllten Wirkstoff längst zerstört.
Daher sollten Sie sich am besten nur für Astaxanthin Kapseln entscheiden, die aus einem weichen Gel hergestellt worden sind. Hier ist die natürliche Substanz sicher eingeschlossen, und kein Sauerstoff kann die erhoffte Wirkung zunichte machen. Je nach Qualität und Hersteller ist sie zusätzlich mit einem wichtigen Vitamin angereichert und mit hochwertigem Olivenöl vermischt. Dadurch wird nämlich die Aufnahmefähigkeit des Organismus noch weiter verbessert.

Astaxanthin flüssig

Hier haben wir es mit einem Präparat zu tun, das sich nicht nur bei Fischzüchtern großer Beliebtheit erfreut. Denn auch Hunde und Katzen können profitieren, wenn das flüssige Astaxanthin mit dem täglichen Futter vermischt wird. Und da das Produkt ziemlich neutral im Geschmack ist, spricht nichts dagegen, es darüber hinaus auch als ergänzende Zutat zum Beispiel von Smoothies zu verwenden. Auf diese Weise können Sie sozusagen ganz nebenbei jeden Tag eine Extraportion Wohlbefinden zu sich nehmen.

Astaxanthin gegen Entzündungen im Körper
Astaxanthin pigment molecule.

Astaxanthin Pigment

Infolge von Erkrankungen können innerliche Entzündungen auftauchen, die nur äußerst schlecht abheilen. Hier kann man sich natürlich nicht mit einer Salbe behelfen, der betroffene Mensch muss Tabletten zu sich nehmen, die oft auch Neben- und Wechselwirkungen haben. So beginnt ein Teufelskreis, aus dem nur schlecht wieder zu entkommen ist. Wissenschaftliche Studien haben nun belegen können, dass eine Genesung um vieles schneller erfolgen kann, wenn Astaxanthin zur Ergänzung der Therapie eingenommen wird. Die Schmerzen gehen zurück, und der Mensch ist schneller wieder in der Lage seinen normalen Alltag aufzunehmen.

Astaxanthin kann bei Kinderwunsch helfen

Viele Paare wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind, das ihre Liebe krönt und die Familie vollständig macht. Aber was sie auch versuchen, es ist vergebens, und die erhoffte Schwangerschaft will sich nicht einstellen. In Fällen, in denen – vielleicht infolge einer falschen Ernährung – die Spermien nicht mehr die Kraft haben, zur Gebärmutter zu gelangen und dort das Ei zu befruchten, ist Astaxanthin das Hilfsmittel der ersten Wahl. Denn wird es regelmäßig jeden Tag eingenommen, ist die innewohnende Power in der Lage den großen Wunsch nach einem Baby in Erfüllung gehen zu lassen.

Astaxanthin kann Sportlern zu größeren Leistungen verhelfen

Der rote Naturstoff ist längst in der Welt des Sports angekommen. Dort macht man es sich zunutze, dass die Zeit des Trainings länger sein kann, weil der gefürchtete Muskelkater ausbleibt. Darüber hinaus können die Gelenke über längere Zeit ihre Geschmeidigkeit behalten, was die Risiken von Unfällen gegen Null reduziert. Zudem sind sportliche Höchstleistungen dank Astaxanthin längst nicht mehr an ein Alter gebunden. Die Senioren, die die Massen als stählerne Iron Mans zu begeistern vermögen, werden weltweit immer mehr. Ihr Geheimnis liegt in der regelmäßigen Einnahme von Astaxanthin, das auch einen Organismus, der in die Jahre gekommen ist, noch zu solchen Leistungen anspornen kann.

Astaxanthin für Schule, Studium und Beruf

Wer es in seinem Leben zu etwas bringen möchte, muss sich bereits in Kindheit und Jugend ein stabiles Fundament an Wissen und Können aneignen. Da gilt es manchmal über viele Jahre hinweg Vokabeln und Formeln zu lernen sowie auch komplizierte Zusammenhänge zu begreifen. Das Gehirn muss auf Hochtouren arbeiten, und das ständig und ohne Pause. Ist das Ziel eines guten Postens dann endlich erreicht, muss natürlich weiter gelernt werden, damit man nicht von einem Konkurrenten überholt werden kann. Doch wie jedes Organ muss auch das Gehirn entsprechend unterstützt werden. Früher kannte man den Traubenzucker, den man vor der geistigen Anstrengung zu sich nahm. Aber seine Wirkung ist eine sehr kurze. Weit geeigneter erscheint eine Nahrungsergänzung, die als Astaxanthin bekannt geworden ist. Sie kann auch Menschen der älteren Generation helfen, die ihr Gedächtnis so lange wie möglich behalten und nutzen möchten.

Astaxanthin kann auch oxidieren!

Diese Aussage erscheint uns doch sehr paradox, wenn man bedenkt, dass wir hier vom stärksten antioxidativen Mittel überhaupt sprechen. Aber es ist tatsächlich so: Sobald Astaxanthin mit dem Sauerstoff der Luft in Berührung kommt, dauert es nur eine gewisse Zeit, bis es seine grell rote Farbe verloren hat. Mit ihr ist auch die Wirkung verloren.
Die nun eher gräuliche Substanz wird in Form von Pulver oder auch Tabletten angeboten. Letztere brillieren auch mit dem Qualitätsmerkmal einer Apothekenherstellung. Gleichwohl können Sie sich keine Wirkung erwarten, sämtliche Kraft ist längst verpufft. Das Geld können Sie sich also getrost sparen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie sich für VitalAstin entscheiden. Dieses Präparat ist seit nunmehr fast zwanzig Jahren im Handel erhältlich und konnte in dieser langen Zeit unzähligen Menschen von großem Nutzen sein. Reihen doch auch Sie sich in die Riege der begeisterten Anwender ein, und genießen Sie die vielen Vorteile, die VitalAstin Ihnen zu bieten vermag. Hier findet sich der natürliche Wirkstoff jederzeit in bester Qualität und in Gelkapseln rundum vor dem Sauerstoff der Luft geschützt. Da es sich bei Astaxanthin um ein Caratinoid handelt, das sich in einem fettigen Milieu besonders gut auflöst, ist es hier mit hochwertigem Olivenöl vermengt. Zusätzlich wurden noch wichtige Vitamine und Mineralstoffe zugegeben, die die positive Wirkung auf Ihr allgemeines Wohlbefinden noch weiter optimieren.

Astaxanthin Rezensionen aus Amazo Shop von ESOvita

Überdies kann die Bildung der unschönen Fältchen zurück gehen, die oftmals ein verfrühtes Zeichen der Alterung sind. Die Haut wird aber nicht nur straffer, sondern wirkt auch um einiges gesünder. Und im Sommer kann VitalAstin Ihre Haut vor den UV-Strahlen der Sonne schützen, die im Verdacht stehen sogar Hautkrebs verursachen zu können. An diesen vielen Vorteilen eines natürlichen Präparates wie VitalAstin dürfen Sie nicht vorüber gehen, wenn Sie sich Ihr Wohlbefinden erhalten möchten.

>>Hier klicken und Astaxanthin günstig kaufen<<<

Disclaimer

Kundenmeinungen
product image
Sterne
5 based on 4 votes
Anbieter
ESOVita
Produkt
VitalAstin 300 Kapseln mit E Vitamin und natürlichem Astaxanthin
Preis
EUR 55,00
Verfügbarkeit
Available in Store Only
Dieser Beitrag wurde unter Astaxanthin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.