Basisches Wasser und seine positiven Wirkungen auf das Wohlbefinden

Basisches Wasser – Informationen! Wenn Sie sich für mehr Wohlbefinden in Ihrem Leben entschieden haben, sollten Sie Nägel mit Köpfen machen und jeden Tag basisches Wasser zu sich nehmen. Aber was ist das überhaupt, und was bewirkt es im Organismus? Kurz gesagt, ist jedes Wasser, das mehr als 1.300 mg Hydrogencarbonat pro Liter enthält, eine basische Flüssigkeit. Das Ziel eines solchen Wassers ist es immer, den Säurehaushalt des menschlichen Organismus in einen normalen – sprich basischen – Zustand zu bringen.
 

 
Das ist vor allem in unserer Zeit umso wichtiger, als die Organismen der meisten Menschen im eher „sauren Bereich“ angesiedelt sind. Das liegt an all dem Stress und Ärger, dem wir fortlaufend ausgesetzt sind. Und es sagt ja auch schon der Volksmund: „Jetzt bin ich aber sauer!“
 

Basisches Wasser

Basisches Wasser 3L Sparpaket

Dieses saure Milieu wiederum begünstigt die Entstehung und fortschreitende Vermehrung der freien Radikalen, die für so viele Erkrankungen und schlimme Beschwerden verantwortlich sind. Viele Menschen möchten dem natürlich aus dem Wege gehen und versuchen dies, indem sie vor allem viel Obst und Gemüse in ihre tägliche Ernährung integrieren. Doch genau das ist leider nur allzu oft der falsche Weg. Denn mit dem vielen Obst ist auch eine große Menge an Zucker verbunden. Wenn dieser dann in den Stoffwechsel gelangt, wandelt er sich teilweise zu Säure – also gerade das, was wir doch eigentlich vermeiden möchten. Daher sollten Sie besser zu Gemüse greifen, wobei Sie sich am ehesten für grüne Sorten entscheiden: Also die zahlreichen Sorten von Blattgemüse, Salate, Brokkoli und Kohl. Mit solchen Lebensmitteln lassen sich auch sehr schmackhafte Smoothies zubereiten, die den täglichen Speisezettel für die ganze Familie bereichern. Und was hinzu kommt: Manche der Veganer unter uns verzehren ein Unmaß an Produkten, die auf der Basis von Soja hergestellt wurden. Auch dies kann sehr viel Säure im Organismus verursachen, was bislang nur wenigen Menschen bekannt sein dürfte. Hier sticht vor allem die beliebte Sojamilch hervor, wobei es doch eine sehr gute und noch dazu ungleich günstigere Alternative gibt. Nämlich eine Milch, die man sich aus Mandeln ganz einfach selber mixt, was nicht mehr als ein paar Minuten dauert. Darüber hinaus stehen sämtliche Produkte aus Getreide im Verruf, viel Säure bilden zu können.
 
Basisches Wasser

Basisches Wasser in Apotheke kaufen?

Hier gibt es nur zwei Ausnahmen, nämlich Hirse und Quinoa. Wenn Sie also auf Ihr Müsli zum Frühstück nur sehr ungern verzichten würden, versuchen Sie es doch einmal mit diesen Sorten, die Sie vorher vielleicht ohne Fett etwas angeröstet haben. Lecker sind auch die unterschiedlichsten Körner wie zum Beispiel Sesam, Buchweizen und Leinsamen. Diese sollten Sie vor dem Verzehr allerdings eine Zeitlang einweichen und zur Aufbewahrung wieder trocknen. Trotz gegenteiliger Meinungen kann auch der frisch gepresste Saft von Zitronen den Säure-Basenhaushalt des menschlichen Organismus regulieren. Und kennen Sie Ihre Blutgruppe? Wenn Sie nämlich „0 negativ“ haben, sind Sie von Natur aus sauer und müssen dem umso mehr entgegen wirken, möchten Sie nicht Ihr ganzes Leben lang von Sodbrennen und anderen Magenproblemen geplagt werden. Basisches Wasser reinster Qualität ist nun in der Lage Sie in diesem Bemühen tatkräftig zu unterstützen. Mancherorts nennt man ein solches basisches Wasser auch „lebendiges Wasser oder gar „Energiewasser“. Was hat es damit auf sich? Das können Sie sehr einfach selbst herausfinden, nämlich, indem Sie es einmal zu sich nehmen. Es kann sehr gut sein, dass Sie sich schon wenige Minuten nach der Einnahme wunderbar vitalisiert fühlen.
 
Kundenfeedback über basisches Wasser – Auszug von ESOVita.de

Basisches Wasser Kundenfeedback
 
Aber wie viel basisches Wasser sollten Sie über einen Tag verteilt nun zu sich nehmen, um die beste Wirkung zu erzielen? Dazu müssen Sie erst einmal den pH-Wert Ihres Organismus kennen, also wie sehr er bereits im sauren Bereich angekommen ist. Dazu kaufen Sie kleine Teststreifen aus der Apotheke, die den Wert genau anzeigen.  Wenn Sie einen pH-Wert von 8 bis 9 festgestellt haben, müssen Sie jeden Tag einen bis zwei Liter von diesem „Lebenswasser“ zu sich nehmen, und zwar so lange, bis der Wert wieder ein Normaler ist. Falls Sie dies erstmals in Ihrem Leben tun, dürfen Sie aber anfangs nicht übertreiben. Lassen Sie Ihrem Körper die Zeit, die er braucht! Andernfalls können Sie Schmerzen in den Gelenken bekommen, aber auch Kopfschmerz und Durchfall ist keine seltene Begleiterscheinung. Beginnen Sie für die ersten ein bis zwei Wochen mit einem Wasser mit einem etwas schwächeren Wert, der bei ca. 8 bis 8,5 liegen sollte. Sollten Sie jedoch Medikamente einnehmen müssen, ist es ratsam, vor einer Einnahme eines solchen Präparates Ihren Arzt zu konsultieren. Auf diese Weise gehen Sie unerwünschten Wechselwirkungen aus dem Weg.
 
Dasselbe gilt, wenn Sie dieses Wasser Ihren Kindern geben möchten. Ein gewisses Maß ist zwar gesund, doch dürfen Sie es auch hier nicht übertreiben. Fragen Sie vor Beginn einer geplanten Kur am besten einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens. Wenn Sie dies alles beherzigen, können Sie sich schon bald an einem größeren Wohlbefinden erfreuen und Ihr Leben so noch besser genießen.
 
Jetzt Basisches Wasser günstig kaufen!
Link anklicken bitte => www.happy-life-food.eu

 
Disclaimer

Kundenmeinungen
product image
Sterne
5 based on 4 votes
Anbieter
www.esovita.de
Produkt
Basisches Wasser - 3L Sparpaket
Preis
EUR 59,90
Verfügbarkeit
Available in Store Only
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.